Neuigkeiten

Raketen, äh, Staketenzaunbau

Zaunbau 1

Von nun an ist der Wandelgarten von einem schönen Staketenzaun umgeben, den uns die Stadt Heidelberg geschenkt hat. Am Dienstag haben über 20 Hände dabei geholfen, zu sensen, Pfähle zu setzten und den Zaun anzubringen.

Bei so vielen Helfer*innen stand der Zaun auf der Seite zum Schlosskirschenweg schon bald Sehr geholfen hat dabei eine Eisenstange, die uns von den netten Leuten vom Umspannungswerk geliehen wurde – ohne die kann man in den schweren Boden nur sehr schwer die Pfähle hauen. Weiter ging es auf der anderen Seite, dort haben wir erst mal die Pfähle eingesetzt. Weiter geht’s am Samstag beim Action Day.

Wofür ist eigentlich der Zaun gedacht? Der Wandelgarten ist eine Allmende, ein Ort für die Allgemeinheit, deshalb möchten wir uns mit einem Zaun nicht vom Rest der Welt abgrenzen. Der Zaun steht nur an den beiden kurzen Seiten des Grundstücks, an denen viele Autos vorbei fahren. Denn später möchten wir Schulklassen und Kindergartengruppen in den Wandelgarten einladen – und auch regelmäßige Familiengartentreffen wird es geben. Der Zaun macht das Grundstück verkehrssicher – und den Wandelgarten zu allen Seiten sichtbar!

Vielen Dank an die Stadt Heidelberg, besonders das Landschafts- und Forstamt, die den Zaun für uns gestellt haben.
Wie gefällt Dir der Zaun? Was braucht der Wandelgarten, damit er auch dein Garten wird? Lass doch ein Kommentar hier oder komm zum nächsten Gartentreffen. Wir sind auf deine Meinung gespannt!