Mikrogärten – Nachhaltige und regionale Lebensmittelversorgung

Veröffentlicht

Datum/Zeit
Date(s) - 08/05/2021
15:00 - 18:00

Veranstaltungsort
EDGA Gemüsegarten

Kategorien


 

Lebensmittelversorgung der Zukunft: welchen Beitrag können Kleingärten leisten?

Vortrag, Diskussion und Gartenführung.

Die Market-Gardening Bewegung hat in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen, dennoch ist die Idee nicht neu. So ruft Jean-Martin Fortier, ein Market Garden Pionier, dazu auf Massenproduktion mit Produktion der Massen zu ersetzen. Also viele Kleinbauern sorgen für nachhaltigere, umweltschonendere und regionale Lebensmittel. Das haben auch schon 1850 die „Maraîchers“, wie die Pariser Gemüsegärtner damals genannt wurden, getan, als sie mit lokal angebautem Gemüse die gesamte Stadt versorgten.

Heute setzt die Market-Gardening Bewegung auf Handarbeit, um die permanenten Beete zu bewirtschaften. Der Verzicht auf Traktoren verhindert Bodenverdichtungen, was wiederum dafür sorgt, das in engeren Pflanzabständen gesät werden kann – ein natürlicher Mulcheffekt. Weitere zentrale Bausteine im bio-intensiven Anbau ist der Bodenaufbau sowie die Integration von Mischkulturen. Prinzipien, die der Permakultur sehr nahe kommen. Gleichzeitig wachsen Produzierende und Konsumierende zusammen – denn oftmals wird das Gemüse direkt am Feld abgeholt.

Mehr Marktgärtnereien versorgen Menschen regional mit Lebensmitteln und erhöhen die Nahrungsmittelsouveränität von Städten und Gemeinden. Gleichzeitig dezentralisiert ein flächendeckender Ausbau die Lebensmittelversorgung, spart enorme Transportwege, fördert lokale Unternehmen und holt Gemüsegärtnereien wieder mehr in unseren Alltag.

Nach einem kurzen Impuls-Vortrag möchten wir das Potential von Marktgärten für die regionale Lebensmittelversorgung mit euch diskutieren. Anschließend gehen wir durch den Marktgarten und geben Einblick, was es braucht um selbst – auf kleiner Fläche – einen Marktgarten zu gründen.

Adresse

EDGA Gemüsegarten (am Wasserturm in Edingen)

Ergelweg 1a, 69123 Heidelberg

Kontakt: judith@edga.bio

 

   Wir möchten gerne unsere Begeisterung für Permakultur mit anderen Menschen teilen, inspirieren und zeigen, dass ein gutes Leben in Einklang mit der Natur möglich ist.

Im Permakultur Frühling endet jeder Workshop mit Zeit für gemütlichen Austausch und ein Mitbring-Picknick. Wir möchten Interessierte vernetzen und zusammenbringen. Bring gerne Kind, Nachbar*in, Oma, Opa oder Freund*in mit!

   Anmeldung (jede Person einzeln) auf www.wandelgarten-Heidelberg.org/buchen. Es gibt nur begrenzt Plätze (max. 10-15 Personen) und die Anmeldung ist erforderlich.

   Die Details zur Anfahrt kommen per E-Mail einige Tage vor der Veranstaltung.

   Auch bei sogenanntem schlechtem Wetter finden die Termine statt, zieh Dich warm an!

   Draußen können wir gut Abstand halten, bringt bitte auch eine Maske mit.

   Zum Schluss laden wir Dich in einer Bieterrunde mit Hut dazu ein, Dich an den Kosten der Veranstaltung mit einer freiwilligen Spende zu beteiligen.

Wir freuen uns auf Dich!

jetzt anmelden

im Buchungskalender